Ein paar Tipps, damit auch du einen glücklichen Lebensstil kultivieren kannst!

Zurzeit häufen sich leider mehr schlechte, als gute Nachrichten. Der protestreiche G20 Gipfel, weltweit zunehmende Spannungen im Osten und mit Nordkorea, der große Brand in London, …
Wenn man dann auch noch regelmäßig Nachrichten schaut, kann man manchmal denken, man wird förmlich von den ganzen schlechten Nachrichten überrollt und sieht gar kein Ende mehr. Denn meistens haben leider die schlechten Nachrichten emotional viel mehr Gewicht auf uns, sodass wir anfangen uns nur auf das Schlechte zu konzentrieren und die guten Dinge des Lebens in dem ganzen Chaos untergehen.

Die Happy-Week

Wir nehmen den internationalen Tag der Freude am 24. Juli als Anlass, um mit der Happy-Week etwas zu verändern und anzufangen, uns auf die guten Dinge zu konzentrieren. Wir wollen die Herausforderungen des Lebens auch nicht einfach ignorieren, das wäre auch falsch. Wir brauchen uns aber nicht von ihnen einnehmen zu lassen!

Auf die guten Dinge konzentrieren

Deswegen nehmt euch doch mal einen Zettel und Stift zur Hand oder euer Handy und schreibt euch doch mal fünf Dinge auf, für die ihr von Herzen dankbar seid. Dinge, die euch glücklich machen: eure Familie, euer Job, euer Hobby, eure Freunde, euer schönes Zuhause, … Ich bin mir sicher jeder von euch wird hier etwas finden. Diese Liste speichert ihr in eurem Handy ab oder packt sie in eure Handtasche oder Geldbeutel. Wenn ihr dann mal wieder merkt, dass eure Stimmung schlecht wird, holt ihr eure Liste hervor und nehmt euch ein wenig Zeit euren Fokus auf die schönen Dinge zu legen und freut euch wieder an den Sachen, die ihr liebt.

Eine Entscheidung treffen

Ein weiterer und sehr wichtiger Punkt ist, dass nicht die Umstände unser Glück entscheiden sollten, sondern wir selbst. Wir oft sagt man sich selbst, wenn sich nur Das ändern würde, dann bin ich wieder glücklich. Aber wenn wir es nicht schaffen, auch in schweren Zeiten glücklich zu sein, schaffen wir das auch nicht in guten Zeiten. Sondern wir werden immer wieder Umstände finden, die sich verändern müssen damit wir glücklich sein können.

Deswegen lass dein Glück nicht von deinen Umständen entscheiden, sondern entscheide dich einfach selbst glücklich zu sein. Das fordert anfangs natürlich Kraft und Überwindung, aber es bringt uns sonst auf keinen Fall weiter, wenn wir verbittert an unseren Problemen und Umständen festhalten, anstatt eine Entscheidung zu treffen, glücklich sein zu wollen.

Also wir möchten euch ermutigen diese Woche auch eine Entscheidung zu treffen. Einfach mal glücklich zu sein und euch auf die schönen Dinge zu konzentrieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.