,,Ich brauche einfach mal kurz eine Erholung.“

Jeder kennt von euch bestimmt diesen Gedanken. Aber wie erholen wir uns denn eigentlich richtig? Wie kriegen wir es in der wenigen Zeit, die wir haben, hin uns zu entspannen. Wie holen wir das meist Mögliche an Erholung in kurzer Zeit raus?

 

Ich habe mir hierzu einige Gedanken gemacht und etwas recherchiert.

Für gewöhnlich sollte man einen Ruhetag in der Woche haben, leider klappt das heutzutage nicht mehr wirklich, sei es durch die Arbeit, den Haushalt der sich, leider, auch nicht von selber macht oder durch Termine die wir oder die Kinder haben. Wir eilen von einer Sache zur nächsten. Die Medien bombardieren uns mit unzähligen Freizeitaktivitäten die man unbedingt machen sollte. Seien wir nun mal ehrlich, wir sehnen uns einfach nur nach diesem einem kurzen Moment in dem wir einfach nur mal verschnaufen können.

Wie kommen wir also in kurzer Zeit zur Erholung?

1 – Bewegung:

Wenn wir den ganzen Tag im Sitzend verbringen (vor allem im Büro) schaden wir unserem Rücken. Wir konzentrieren uns auch nur auf den Bildschirm vor uns. Eine Runde durch das Büro zu laufen, oder ein paar Dehnübungen können eine große Entspannung für den Rücken sein. Auch kurbeln wir so etwas unseren Kreislauf an. Danach kann mit etwas mehr Energie wieder weitergearbeitet werden.

2- Szenenwechsel:

Einfach mal kurz in einen anderen Raum gehen oder einen kurzen Spaziergang machen, hilft uns auch schon auf andere Gedanken zu kommen. Oder geh in dein Lieblings-Café, gönn dir etwas und genieß den Moment und das andere Ambiente.

3- Ritual:

Entwickelt eine Gewohnheit, dass ihr zu gewissen Zeiten des Tages euch kurz hinsetzen und einen Kaffee oder Tee genießt, gerne auch einen Smoothie oder Shake. Durchatmen und einfach mal für den Moment die Seele baumeln lassen. Ihr werden euch wundern wie entspannend es sein kann, wenn man einfach komplett abschaltet für 10 min.

4- Gedanken:

Unsere Gedankenwelt kann so anstrengend sein, vor allem bei uns Frauen fehlt manchmal dieser „Ausknopf”. Wir befinden uns in einem niemals enden Gedankenstrom. Diesen können wir auch nicht wirklich unterbrechen.  Aber wir können dennoch unsere Gedanken lenken und kontrollieren.

Wer viele negative Gedanken hat, sei es über sich oder andere oder sich oft den Kopf zerbricht über gewisse Dinge, der hat bald das Gefühl als ob der Kopf gleich platzt. Daher ist es wichtig sich auf positive Gedanken zu konzentrieren, denken wir einfach an schöne Momente oder Erlebnisse die wir hatten. Oder an ein lustiges Ereignis über das Sie heute noch schmunzeln müssen.

5- Power 💪 Nap:

Bestimmt hat der eine oder andere schon davon gehört. Bei dem Power Nap geht es darum in wenig Zeit die Vorzüge des Schlafes zu erreichen.  Also ein kurzes Nickerchen halten. Es sollte 10-30 min lang sein. Wenn es länger als 30 min. verfällt der Körper in tiefere Schlafstadien und es ist schwerer wieder in die Gänge zu kommen. Beim Mittags Nickerchen sind 10 min. optimal, da hier die Müdigkeit nach dem Aufstehen sofort abnimmt und man wieder Leistungsfähiger ist. Bei einem 30-minütigen Power Nap ist man die darauffolgende halbe Stunde meist noch ein wenig Schlaftrunken.

6- Musik:

Musik kann eine entspannende Wirkung auf uns haben. Solange wir die Musik hören die wir mögen. Daher empfiehlt es sich auch einfach mal zwischendurch sein Lieblingslied zu hören und kurz in dieser Melodie zu schwelgen.

7- Freunde:

Trefft euch einfach mal mit eurem besten Freund, trinkt ein Bier, Wein, Kaffee, Tee oder wonach euch grade ist. Genießt die Zeit miteinander ein Männer- oder Frauen-Talk kann sich sehr entspannend auf unsere Psyche auswirken. Aber auch hier sollten wir Punkt Nummer 4, die Gedanken, im Hinterkopf behalten. Es ist schnell getan über andere zu lästern oder zu meckern, das wiederum strengt an. Klar könnt ihr über Probleme reden, dazu sind die Freunde doch da, aber vergesst nicht die schönen Dinge über die ihr noch reden könnt.

 

Natürlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten der Erholung wie z. B. in die Sauna gehen oder eine Massage. Seit kreativ und denkt darüber nach was für euch entspannend ist und macht es.

 

Was passiert, wenn ich mir diese kurzen Erholungen nicht gönne?

Wenn wir diese Erholungszeiten auf Dauer nicht einplanen meldet sich unser Körper durch Verspannungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, selbst unsere Verdauung und Stoffwechsel geraten durcheinander.

Es liegt größtenteils an uns ob wir uns mal eine kurze Pause zum erholen gönnen oder nicht. Da wir unsere Zeit selber einteilen können, sollten wir darauf achten gewisse Erholungsmomente mit einzuplanen. Denn diese tuen uns nicht nur seelisch sondern auch physisch gut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.